Ergänzung zur Erläuterung der Ausgangsbeschränkung (02.04.2020)

Liebe Mitglieder,

liebe Gastfischer,

folgendes Schreiben haben wir vom Landesfischereiverband Bayern erhalten.

Wir bitten um Einhaltung dieser Bestimmungen.

Die Vorstandschaft des BFV Rothenburg

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Landwirtschaftsministerium hat seine Erläuterungen zur Ausgangsbeschränkung und zur Fischerei ergänzt. Nach aktueller Lage ist das Fischen alleine zwar weiter erlaubt, allerdings nur noch wohnortnahe. Weite Fahrten zu einem Fischwasser sind also nicht mehr erlaubt. Im Wortlaut:

"Können Angler und Jäger weiter ihrer Passion nachgehen? (akt. 02.04.2020)

Das Verlassen der Wohnung ist für Sport und Bewegung an der frischen Luft erlaubt. Angeln und Jagen – allein oder mit Personen, mit denen man zusammenlebt – sind weiterhin erlaubt, gemeinschaftlich jagen und Gemeinschaftsfischen dagegen nicht.

Bei größeren Fahrtstrecken zu Angelgewässern ist der Zweck der Ausgangsbeschränkung zu berücksichtigen. Dieser besteht darin, unter dem Aspekt des Gemeinwohls zu Hause zu bleiben, nur mit triftigem Grund die eigene Wohnung zu verlassen und auf diese Weise die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. Ausflüge an entfernt liegende Flüsse und Seen laufen diesem Zweck zuwider. Sport und Bewegung an der frischen Luft sind daher in der unmittelbaren näheren Umgebung zum Wohnort durchzuführen. Selbstverständlich gilt dies auch für das Angeln."

Bitte leiten Sie diese Information an Ihre Mitglieder weiter, damit es bei unseren Anglern keine Unklarheiten gibt.

Vielen Dank, viele Grüße und bleiben Sie gesund